Koni (Ikon) Stoßdämpfer

Wie der Engländer (Brite) sagen würde: „A must have!“. Die originalen Dämpfer sollte man blank geputzt und funktionsfähig in der Ecke liegen haben, um im Zweifelsfall die absolute Originalität wieder herstellen zu können. Wenn man(n) allerdings mit dem Motorrad auch mal eine Runde stressfrei fahren will, so sollten es doch schon Konis sein.

Ihr könnt Euch beim freundlichen Händler umsehen, oder in die Kataloge schauen, der „Einheitspreis“ für ein Paar Konis beträgt fast überall 500,– DM. Gut eine Menge Holz für zwei Dämpfer aber ihr Geld absolut wert. Als Besonderheit gegenüber den Originalen ist nicht nur die Vorspannung (3 Stufen) einstellbar, sondern auch die Dämpfung (4 Stufen). Entgegen einem weit verbreiteten Irrglauben hat die Einstellung der Vorspannung keinen Einfluss auf die Fahreigenschaften (zumindest im positiven Sinn), da durch eine höhere Vorspannung nur das „Eintauchen“ des Hecks im belasteten Zustand verändert wird. Wenn also die Freundin aufsteigt, oder beladene Koffer am Heck hängen, so wird nur die ursprüngliche „Höhe“ des Hecks durch die höhere Vorspannung wieder hergestellt.

Die verstellbare Dämpfung der Konis wirkt sich dagegen direkt auf das Fahrverhalten aus, da hier eingestellt wird, wie stark Schwingungen bedämpft werden. Meine Einstellung für die Solofahrt lautet: Dämpfung auf Stufe 2, normale Vorspannung. Damit ist das Heck auch auf unebenen Straßen schön ruhig aber nicht zu hart bedämpft. Als Solofahrer mit ca. 90 kg Gewicht braucht man keine Angst zu haben, dass die Federn durchschlagen.

Achtung: der fachgerechte (Eigen)Anbau von Stossdämpfern muss durch eine Bescheinigung nach § 19 Abs. 3 StVZO nachgewiesen werden. Hierzu ist ein TÜV-Termin notwendig, da nur der TÜV (nicht Dekra etc.) diese Bescheinigung ausstellen kann. Die Bescheinigung ist mitzuführen, bei Bedarf kann der Fahrzeugbrief bzw. -schein geändert werden. Kosten: 45,– DM für den TÜV.

Preis: 499,95 DM (Juni 2000)

Update: Die Firma Koni firmiert jetzt unter der Bezeichnung „IKON„. Es werden nach wie vor die gewohnten Stoßdämpfer hergestellt und verkauft. Der aktuelle Preis beträgt jetzt ca. 350 EUR für das Paar…

Koni Stossdämpfer an der 400 Four

Koni Stossdämpfer an der 400 Four

Veröffentlicht unter Neuteile | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stahlflex-Bremsleitungen

Stahlfelxleitungen bieten generell viele Vorteile: besseres Ansprechverhalten – der „schwammige Druck“ ist bei Betätigung der Bremse nicht mehr vorhanden, die Leitungen (Teflonleitungen mit Stahlgeflecht, zusätzlich auch (farbig) kunststoffummantelt erhältlich) werden nicht spröde und angeblich hält die Bremsflüssigkeit länger (kann ich noch nicht bestätigen). Meine Leitung habe ich bei Sayonara erstanden. Dort werden Lucas-Leitungen angeboten, die mit schwarzem Schrumpfschlauch überzogen sind. Abgesehen vom viel geringeren Durchmesser sehen sie dann recht „original“ aus. Und wenn ich vom Moped meiner Stieftocher (ER-5 Twister) runtersteige, weiss ich, warum Stahlflexleitungen kein schwammiges Gefühl beim Bremsen haben…
Achtung: Sofern den leitungen keine ABE beiliegt, muss der fachgerechte (Eigen)Anbau von Austauschbremsleitungen durch eine Bescheinigung nach § 19 Abs. 3 StVZO nachgewiesen werden. Die Bescheinigung ist mitzuführen, bei Bedarf kann der Fahrzeugbrief bzw. -schein geändert werden. Kosten: 45,– DM für den TÜV.

Preis: 179,– DM (Oktober 1999)

Veröffentlicht unter Neuteile | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alles neu hier…

Hier entstehen mein neuen Seiten rund um die (und meine) Honda CB 400 Four.

Da meine bisherigen Seiten etwas unübersichtlich geworden sind, möchte ich sie hier auf der technischen Basis eines Blogs neu aufbauen und fortführen. Bis hier etwas entstanden ist, könnt Ihr Euch hier auf den bestehenden Seiten umsehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar